7 Tipps zum Durchstarten nach dem Lockdown

2.6.2021

Susanna Szelyes

7 Tipps zum Durchstarten nach dem Lockdown - Der Eventfrog Blog
Teilen

Der nächste Lockerungsschritt ist erfolgt: Events (ohne Covid-Zertifikat) dürfen wieder mit bis zu 250 Personen im Innen- und 500 Personen im Aussenbereich stattfinden, solange dies nicht 2/3 der lokalen Kapazität übersteigt. Für Event mit Covid-Zertifikat gelten keine Einschränkungen mehr. Mit den folgenden 7 Tipps kannst du als Veranstaltender nach den letzten kargen Monaten mit dem Ticketverkauf durchstarten und die spärlichen Einnahmen wieder ankurbeln.

1. Spare Gebühren mit dem richtigen Ticketinganbieter

Viele Ticketing-Anbieter verlangen von den Veranstalter:innen oder von den Ticketkäufer:innen hohe Gebühren oder verstecken diese sogar, intransparent und nicht nachvollziehbar. Wenn du deine Tickets noch nicht über Eventfrog verkaufst, überprüfe jetzt die Gebühren deines bisherigen Anbieters. Da wir uns der Förderung einer vielfältigen Kulturlandschaft verschrieben haben, bieten wir ein vollwertiges Ticketing kleinen und mittleren Veranstalter:innen bereits kostenlos an. Wenn du zu uns wechselst, hast du mehr von deinen Einnahmen. Berechne deine potenziellen Einnahmen jetzt mit unserem neuen Preisrechner.

2. Ändere einfach die Anzahl Tickets im «Gesamtkontingent» 

Wenn du bereits einen Saalplan mit einer Begrenzung der Anzahl Tickets bei Eventfrog erstellt hast und der Vorverkauf für den Event schon am Laufen ist, kannst du die Begrenzung in unserem Eventfrog-Cockpit ganz einfach wieder auf die neue erlaubte Anzahl Plätze anheben. Logge dich dafür ein, wähle die betroffene Veranstaltung aus und klicke auf «Kategorien und Saalplan». Mit Klick auf «Kategorien bearbeiten» kannst du dein Gesamtkontingent ändern. Erstellst du einen neuen Event, so wird dir diese Option bei der Event-Erfassung angezeigt.

3. Aktiviere die Personalisierungsfelder für ein mögliches Contact-Tracing

Die Lockerungen sind zwar erfolgt, jedoch bist du als Veranstalter:in immer noch verpflichtet, die Angaben deiner Ticketkäufer:innen für ein allfälliges Contact-Tracing zu erfassen. Im Cockpit kannst du mit einem Mausklick die Corona-Personalisierungsfelder hinzufügen und bearbeiten. Bis im Herbst bleibt diese Personalisierungs-Funktion dank Unterstützung der Stiftung für Phonoproduzierende und SWISSPERFORM kostenlos im Free-Modell enthalten. Mehr zu den Corona-Funktionalitäten findest du hier

4. Beschreibe deinen Event treffend und mit Mehrwert für deine Zielgruppe

Ein passender Titel und eine mitreissende Beschreibung können dich von deinen Mitbewerber:innen abheben. Je mehr du deine Zielgruppe mit deinen Texten und Bildern ansprichst, desto mehr Ticketverkäufe kannst du verbuchen. Achte deshalb darauf, dass du bei der Eventbeschreibung alle wichtigen Infos in einen fesselnden Text verpackst. Willst du deinen Besucher:innen dein Schutzkonzept bereits vor der Veranstaltung zur Verfügung stellen, um sie davon zu überzeugen, dass dein Event so sicher wie möglich gestaltet ist, kannst du im Cockpit AGB und Zusatzdokumente hochladen.

5. Investiere in Marketing und falle auf

Auch andere Veranstalter:innen werden jetzt nach den Lockerungen mit dem Ticketverkauf starten. Deshalb lohnt es sich, einen Bruchteil deines Budgets für Werbemassnahmen zu verwenden. Wir bieten bereits für ein kleines Portemonnaie effektive Werbemöglichkeiten, um aus der Masse von Events herauszustechen. Mit den Tickets, die du zusätzlich durch Werbung verkauft hast, hast du die Ausgaben schnell wieder eingenommen. Weitere Infos zu passenden Werbemassnahmen für deinen Event findest du hier.

6. Generiere Mehreinnahmen mit der Gutscheinfläche unter dem Ticket

Die Konsumation von Essen und Getränken ist im Sitzen auch bei Publikumsevents wieder erlaubt. Hast du gewusst, dass du bei Eventfrog die Möglichkeit hast eigene Gutscheine auf dein Ticket drucken zu lassen? Für nur CHF 0.30 pro Gutscheinfläche und verkauftem oder reserviertem Ticket kannst du deinen Getränke-, Food oder auch z. B. den Merchandising-Umsatz vor Ort ankurbeln. Biete deiner Kundschaft zum Beispiel einen Rabatt auf den Verkaufspreis an, wenn zum Beispiel zwei oder drei Getränke gleichzeitig bestellt werden. Bei den Einsatzmöglichkeiten sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Weitere Informationen dazu findest du unter: eigene Gutscheine.

7. Verkaufe die Sponsoringfläche an deine Sponsor:innen weiter

Eine weitere Einkommensquelle könntest du bei deinen Sponsor:innen erschliessen. Im Plus-Modell bietet dir Eventfrog die Möglichkeit das Sponsoringlogo auf dem Ticket und im Pro-Modell die Werbefläche unter dem Ticket zu deinem eigenen Zweck zu nutzen. Den Platz für das Logo oder die Fläche unter dem Ticket kannst du deinen Sponsor:innen als zusätzliche Leistung weiterverkaufen und dir so das Plus- und Pro-Modell oder auch Mehreinnahmen wieder finanzieren lassen.

Wir freuen uns über jede und jeden erfolgreichen Veranstalter:in, die unsere Plattform nutzt und wünschen dir viel Erfolg bei der Umsetzung dieser Tipps.

Newsletter

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und bleibe über neue Funktionen und spannende Aktionen informiert:

« zurück