fb pixel

Rotchäppli

Rotchäppli Märlischloss Bethel Kapelle Tickets
Beginn:
Märlischloss Bethel Kapelle, Zürich, CH

«Grosi, werum häsch du so ne grosses Muul?»

Alle, die es kannten, hatten Rotchäppli lieb. Zum Geburtstag schenkte ihm ihre Grossmutter ein Chäppli aus rotem Samt, das es nie mehr ausziehen wollte. Deshalb wurde es von allen nur «Rotchäppli» gerufen. Eines Tages wurde es von der Mutter zur kranken Grossmutter geschickt, die mitten im Wald wohnte. Die Mutter gab Rotchäppli einen Korb mit auf den Weg mit Kuchen und Wein und ermahnte sie, nicht vom Weg abzukommen. Es hiess, in diesem Wald treibe ein grosser, böser Wolf sein Unwesen.

Auf dem Weg traf Rotchäppli diesen Wolf, der sie höflich fragte, wohin sie gehe und horchte sie listig aus über den Weg zu Grossmutters Haus. Er schlug Rotchäppli vor, für die Grossmutter noch ein paar Blumen zu pflücken und verabschiedete sich eilig von ihm. Während Rotchäppli nun Blumen suchte, rannte der Wolf zum Haus und verschlang die Grossmutter mit Haut und Haaren. Dann schlüpfte er in ihre Kleider und legte sich in ihr Bett. Als Rotchäppli eintraf, wunderte es sich über ihr Aussehen («Grossi, werum häsch Du so-n-es grosses Muul?»), wurde aber vom Wolf – bevor es sich versah – wie schon zuvor die

...

mehr anzeigen

«Grosi, werum häsch du so ne grosses Muul?»

Alle, die es kannten, hatten Rotchäppli lieb. Zum Geburtstag schenkte ihm ihre Grossmutter ein Chäppli aus rotem Samt, das es nie mehr ausziehen wollte. Deshalb wurde es von allen nur «Rotchäppli» gerufen. Eines Tages wurde es von der Mutter zur kranken Grossmutter geschickt, die mitten im Wald wohnte. Die Mutter gab Rotchäppli einen Korb mit auf den Weg mit Kuchen und Wein und ermahnte sie, nicht vom Weg abzukommen. Es hiess, in diesem Wald treibe ein grosser, böser Wolf sein Unwesen.

Auf dem Weg traf Rotchäppli diesen Wolf, der sie höflich fragte, wohin sie gehe und horchte sie listig aus über den Weg zu Grossmutters Haus. Er schlug Rotchäppli vor, für die Grossmutter noch ein paar Blumen zu pflücken und verabschiedete sich eilig von ihm. Während Rotchäppli nun Blumen suchte, rannte der Wolf zum Haus und verschlang die Grossmutter mit Haut und Haaren. Dann schlüpfte er in ihre Kleider und legte sich in ihr Bett. Als Rotchäppli eintraf, wunderte es sich über ihr Aussehen («Grossi, werum häsch Du so-n-es grosses Muul?»), wurde aber vom Wolf – bevor es sich versah – wie schon zuvor die Grossmutter, mit einem Biss aufgefressen. Dann legte er sich ins Bett.

Der Jäger kam gerade an Grossmutters Haus vorbei und wunderte sich über das laute Schnarchen. Er ging hinein und fand den schlafenden Wolf, der mit vollem Bauch in Grossmutters Bett lag und schnarchte. Daraufhin schnitt der Jäger dem bösen Wolf den Bauch rasch auf und konnte so Rotchäppli und Grossmutter befreien. Beide entstiegen unversehrt dem dunklen, engen Wolfsbauch. Dieser wurde nun mit grossen Steinen gefüllt und zugenäht. Als der Wolf erwachte und seinen Durst im nahen Bach stillen wollte, zogen ihn die schweren Steine in seinem Bauch in sein nasses Grab. Nun lebten alle glücklich und zufrieden und feierten ein fröhliches Fest mit Kuchen und Wein.

weniger anzeigen

Wochentag, Datum, Zeit
Mittwoch, 11.12.2019, 14:00 Uhr Tickets
Mittwoch, 18.12.2019, 14:00 Uhr Tickets
  • Ticket-Status:
  • Wenige Tickets verfügbar
  • Keine Tickets verfügbar
  • Verkaufsstart später